Ferienhaus Drenthe - Urlaub Drenthe

postheadericon Ferienhaus-Urlaub in Drenthe

Provinz Drenthe – lange Geschichte und einzigartige Landschaft

Reisende, die einen Urlaub Drenthe gebucht haben, begeben sich in eine wunderschöne Provinz im Nordosten der Niederlande.

Die 500000 Einwohner der Region sind stolz auf die lange Geschichte von Drenthe. Diese führt zurück bis ins frühe 9. Jahrhundert. Mitte des 11. Jahrhunderts ging die Provinz als Geschenk an den Bischof Bernold von Utrecht über. Im 16. Jahrhundert erhielt Drenthe einen Autonomiestatus innerhalb der Habsburgischen Niederlande. Mit der Neugründung der Niederlande im Jahre 1839 erhielt Drenthe den Status einer Provinz.

Neben einer langen Geschichte weiß Drenthe auch mit einer einzigartigen Landschaft zu überzeugen. Im Gegensatz zu der für die Niederlande typischen Flachlandschaft, treffen Besucher hier auf zahlreiche Hügel. Zudem lassen sich hier Moore, Seen, Flüsse und Heiden finden. Die Moorlandschaften befinden sich größtenteils im Osten der Provinz, während Heidegebiete im Zentrum und die Flüsse im gesamten Gebiet zu finden sind. Die Provinz eignet sich hervorragend für lange Wanderungen und Radtouren.

In Drenthe befinden sich auch zahlreiche wunderschöne Ortschaften, zu denen insbesondere die Hauptstadt Assen sowie die Gemeinden Emmen, Borger, Noordenveld und Hoogeveen zählen.

Urlaub Drenthe – faszinierende Sehenswürdigkeiten

Touristen, die einen Urlaub Drenthe gebucht haben, werden genügend Zeit haben um bei mehreren Tagesasuflügen, die faszinierenden Sehenswürdigkeiten der Region zu entdecken. Den ersten Anlaufpunkt für Touristen stellen dabei häufig die mehr als 50 Hühnergräber dar, die bei einer Wanderung auf verschiedenen Hühnergräberrouten besichtigt werden können. Es wird angenommen, dass diese Grabanlagen bis auf 3000 v.Chr. zurückgehen. Eine sehr große Dichte an Hühnergräbern können die Gemeinden Borger und Emmen vorweisen. In der Umgebung dieser Grabanlagen können häufig Bungalows gemietet werden. Eine sehr gute Adresse hierfür sind beispielsweise die herrlichen Bungalowparks in Gees.

Neben den Hühnergräbern sollten auch unbedingt die zahlreichen Nationalparks der Provinz besichtigt werden. Zu den faszinierendsten zählt der „Nationalpark Dwingelderveld“. Hier treffen Besucher neben Moorlandschaften, Wäldern und Heiden auch auf herrliche Pflanzen wie beispielsweise Lavendel, Enzian, Wacholder, Rosmarin oder Sonnentau. Auch mit einer großen Tierwelt kann dieser Nationalpark dienen. Hier lassen sich unter anderem Bussarde, Eulen, Schafe, Iltisse, Mader und Kühe entdecken.

Nicht minder interessant gestaltet sich ein Besuch des Freilichtmuseums „Veenpark“ in Emmen. Hier erhalten Besucher dank zahlreicher Ausstellungen einen Einblick in das Leben der Torfstecher. Diese wussten bereits Vincent van Gogh zu beeindrucken, der sich zu Lebzeiten für mehrere Monate in der Provinz aufhielt.

Weitere Sehenswürdigkeiten lassen sich in Assen, der Hauptstadt der Provinz entdecken. Hier lohnt sich ein Besuch des „Drents Museums“, der „Abteikirche“ sowie des „Reichsarchivs“.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.